Wer wir sind
Was wir anbieten
Wie wir arbeiten
Was Sie davon haben
Unsere Referenzen
Empfehlungen
Kontakt
  zurück zur Startseite
     
  10 goldene Regeln,
ein Projekt vor die Wand zu fahren

Regel Nr. 1 
Als Auftraggeber solltest Du Deine Projektaufträge möglichst unkonkret und allgemein formulieren. So stellst Du sicher, dass jeder das Projekt kreativ interpretieren kann und es am Abschluss des Projektes viele Gründe gibt, am Projektergebnis rumzunörgeln.

Regel Nr. 2
Der Termin für das Projektende muss unrealistisch sein. Nur so sorgst Du für die üblichen Terminverschiebungen, die ein wertvoller Beitrag für die Kultur der Unverbindlichkeit in der SCS sind. (Außerdem nimmt Dein Projekt dann sowieso niemand mehr so richtig ernst - Was die Nörgelei am Projektergebnis erheblich reduzieren kann.)

Regel Nr. 3
Halte das für dein Projekt notwendige Budget im unklaren. So tapst das Projektteam immer schön im dunkeln und niemand muss sich während des Projektprozesses mit den wirklichen Kosten beschäftigen, die den Schatzmeister nur unnötig erschrecken würden.

Regel Nr. 4
Bei der Zusammenstellung des Projektteams achte ausschließlich auf Proporz und nicht auf Arbeits- und Leistungsfähigkeit. Das Projektteam würde dich viel zu früh mit Projektergebnissen behelligen.

Regel Nr. 5
Sorge dafür, dass es während des Projektprozesses öfter zu Fluktuation in der Projektorganisation kommt. So lernt jeder mal jeden kennen - und wenn schon kein Ergebnis bei der Projektarbeit selbst erzielt wird, so ist das Kennenlernen doch auch schon mal was.

Regel Nr. 6
Als Mitglied einer (Lenkungs-) Kommission solltest Du dich freuen, dass du überhaupt dabei sein darfst. Vergeude keine Zeit damit dir zu überlegen, was denn der Beitrag dieses Gremiums für den Projekterfolg sein könnte, denn das Gremium ist schon vollkommen aus-reichend dadurch legitimiert, das es überhaupt existiert. Außerdem würdest Du das Gremium nur unnötig unter Leistungsdruck setzen.

Regel Nr. 7
Als Projektleiter verzichte auf eine saubere Dokumentation Deines Projektprozesses. Die nachfolgenden Projekte wollen ja auch was bei der Projektarbeit in der SCS erleben und außerdem wird man nur aus eigener Erfahrung klug.

Regel Nr. 8
Informiere die Mitarbeiter der SCS während des Projektprozesses über Zwischenergebnisse so, wie es in der SCS üblich ist. Das hat noch nie funktioniert und hat für dein Projekt den Vorteil, dass Du gut beschäftigt bist und die "Rest"-SCS trotzdem darüber klagt, dass sie nie informiert ist.

Regel Nr. 9
Als Projektteammitglied komme bloß nicht auf die Idee, dich weiterzuqualifizieren. Erstens ist Lernen was für Schüler. Zweitens kommt das ganz schlecht in einem Trainingsinstitut an. Und drittens gibt es noch Dümmere in der SCS, die das viel nötiger hätten, als ausgerechnet Du.

Regel Nr. 10
Wenn Du etwas vom Auftraggeber oder von einem Linienvorgesetzten brauchst, spreche es auf keinen Fall an, sondern warte, bis die von selbst drauf kommen. Damit bestätigst Du dir auf sehr elegante Weise, dass hier in der SCS sowieso niemand Rücksicht auf Dich nimmt.

Werner Zimmer-Henrich 2002

       
    Tipp Tipp
Sie können sich die 10 goldenen Regeln auch als PDF-Datei herunterladen
[1 Seite, 24 KB]   Download...
 
 

zurück zum Seitenanfang

 zurück zur Leitseite: EMPFEHLUNGEN
Impressum, Datenschutz, Haftung | Hilfe zur Benutzung
QUEST NETWORK Email: wzw@quest-network.de